Wen werden Sie treffen?

Rudi Stellmach Coaching Im Sozialwesen Whiteboard 2

Ich bin Rudi Stellmach

Als Experte für soziale Arbeit, greife ich auf 30 Jahre praktischer Erfahrung zurück und seit mehr als 34 Jahren bin ich im sozialen Bereich bei einem Wohlfahrtsverband tätig. In dieser Zeit habe ich viele Arbeitsfelder und Funktionen in Organisationen kennengelernt, geleitet und entwickelt.

Als Coach bin ich an Ihren Wünschen, Zielen, Vorstellungen und Ideen interessiert und möchte Sie gerne bei der Klärung, Planung, Umsetzung und kreativen Gestaltung ihres Anliegens begleiten.

Dabei ist mein Ziel immer Sie zu unterstützen, sich emotional gestärkt zu fühlen und den nötigen Fokus zu gewinnen.

Mein Lebensweg

1986

Einstieg in das Berufsleben

Jahrgang 1961, nach Abitur und Zivildienst Studium der Sozialen Arbeit an der KatHO Aachen, Abschluss Dipl.-Sozialrbeiter. Aufnahme der Tätigkeit als Sozialarbeiter 1986

1993

Organisationsleiter

Weiterbildung “Führen und Leiten sozialer Organisationen”. Übernahme von Leitungsaufgaben in der Organisation. 1993 Wechsel in die Funktion als Heimleiter eines Altenheims. Nachfolgend Übernahme der Fachbereichsleitung für diesen Bereich im Verband.

2020

Coach im Sozialwesen

Qualifizierung zum Coach 2007. Seit 1993 fortlaufend Supervision und Fortbildung. 2016 Übernahme der Sozialen Dienste und sozialpädagogischen Dienste in der Organisation. Zusätzlich dazu Personalentwicklung und Fortbildung. Seit 2020, neben der Fachbereichsleitung sozialpädagogische Dienste, Leitung der Sucht- und Drogenberatung.

Als Coach unterstütze ich Menschen und Organisationen kreativ dabei, ihr persönliches Potential professionell zu steigern.

Sie haben einen Grund, warum Sie eine Beratung suchen. Vielleicht muss dieser noch genauer herausgearbeitet werden, aber es gibt diesen Grund.
Ausgehend von dem Anlass ergibt sich im Beratungskontext der weitere Prozess.

Eine Situation selbst einmal näher zu betrachten, möglicherweise Veränderungsbedarf zu erkennen, zu planen, umzusetzen und das Resultat erneut einer näheren Betrachtung zu unterziehen, ist im Ergebnis ein zutiefst zufriedenstellender Prozess.
Manchmal ist ein Begleiter für solch einen Prozess ein hilfreicher Katalysator: er stellt verschiedene Methoden zur Verfügung, verdeutlicht Zusammenhänge und Sachverhalte, fasst zusammen, gibt Hinweise und hilft an schwierigen Stellen.